Viva la Pockinger Innenstadt!

Die Pockinger Innenstadt geht uns alle an. Deshalb trafen sich auf Einladung der UB Pocking fraktionsübergreifend Mitglieder verschiedener Parteien, Stadträte und Bürger, um darüber zu sprechen, was schief läuft in und um Pockings Innenstadt und was man machen könne, um dies zu ändern.

Mit dabei auch eine Delegation des FDP Ortsverbandes Pocking-Bad Füssing mit Vanessa Wiesner, Mario Ecker und Landtags-Direktkandidatin Bettina Illein. Bei leckeren Gerichten wurde im Pockinger Hof heiß diskutiert, aber auch viel gelacht. Vanessa Wiesner brachte ihre Idee ein, den Christkindelsmarkt doch in der Passauer Straße abzuhalten. Insgesamt fehle ihr ein Angebot für Menschen, die Abends ausgehen wollten. Pocking sei ab 18.00 Uhr tot. Bettina Illein fragte an, was denn aus dem Fördergeldprojekt „Leben findet Innen statt“ geworden sei, im Rahmen dessen die Stadt Pocking vor Jahren eine nicht ganz kostengünstige Eggenfeldener Firma beauftragt hatte, ein Konzept zur Belebung der Innenstadt zu entwerfen und umzusetzen. Offenbar sei dieses nicht von Erfolg gekrönt gewesen. Am Rande der Veranstaltung unterhielt sich die Delegation mit Wirtschef Karlheinz Schenk, der die Problematik aus Sicht des Gastwirtes schilderte. Eine sehr gelungene Veranstaltung der UB Pocking, bei der viele Ideen gesammelt wurden, die hoffentlich auch umgesetzt werden.

Wirt vom Pockinger Hof Karlheinz Schenk, Mario Ecker, Landtagsdirektkandidatin Bettina Illein, vorne: Vanessa Wiesner

Wirt vom Pockinger Hof Karlheinz Schenk, Mario Ecker, Landtagsdirektkandidatin Bettina Illein, vorne: Vanessa Wiesner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *