Kreishauptversammlung der FDP Passau Land mit Neuwahlen

Die Freien Demokraten Passau-Land trafen sich im Restaurant Delphi, Vilshofen, turnusgemäß zu Neuwahlen.

Dustin Waskow, Kreisvorsitzende Bettina Illein, Kreisrat Hans Brandl, Kreisschatzmeister Sebastian Löw, Heribert Eglseder, Sandra Brandl, Direktkandidat FDP Passau Armin Sedlmayr, Joachim Pach, Vorsitzender FDP Pocking/Bad Füssing Martin Probst, Mario Ecker

Dustin Waskow, Kreisvorsitzende Bettina Illein, Kreisrat Hans Brandl, Kreisschatzmeister Sebastian Löw, Heribert Eglseder, Sandra Brandl, Direktkandidat FDP Passau Armin Sedlmayr, Joachim Pach, Vorsitzender FDP Pocking/Bad Füssing Martin Probst, Mario Ecker

Als Ehrengast konnte Armin Sedlmayr, Spitzenkandidat der FDP Niederbayern für die Bundestagswahlen 2017 und Direktkandidat FDP Passau gewonnen werden. Sedlmayr betonte in seinem Grußwort, wie wichtig wirtschaftliche und gesellschaftliche Offenheit für die Zukunft Deutschlands sei. Abschottung schade gerade einer exportorientierten Volkswirtschaft wie der unseren. Entscheidend sei dabei auch eine Reform der EU, die sich insbesondere nach dem Brexit wieder auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren müsse, statt immer mehr Lebensbereiche regulieren zu wollen.

Kreisvorsitzende Bettina Illein ließ im Rahme ihres Rechenschaftsberichtes die vergangenen zwei Jahre Revue passieren. Ein Highlight sei der Besuch von Dr. Thomas Sattelberger gewesen, der in mehreren großen DAX Konzernen wie Lufthansa AG, Telekom AG, Daimler-Benz und Continental AG u.a. als Personalvorstand tätig war und mehrfacher Buchautor, Kolumnist beim Manager Magazin, Berater verschiedener Ministerien in Berlin und Vorstandsvorsitzender der BDA/BDI Initiative MINT – Zukunft schaffen ist. Dieser referierte zum Thema: „Wirtschaft, Hochschulen, Talente: Innovationsallianz für die Region“. Stolz sei sie auch auf die prominent besetzte Aufbereitung des Hypo-Alpe Adria / LB Bayern Skandals. Hier diskutierten die Mitglieder des bayerischen und österreichischen Untersuchungsausschusses Carsten Klein von der FDP und Dr. Rainer Hable von den NEOS, sowie Thomas Jäger vom Bund der Steuerzahler auf hohem Niveau.  Besonders habe sie auch der Besuch des Herausgebers und Geschäftsführers  der Wochenblatt Verlagsgruppe, Herbert Zelzer, zum spannenden Thema „Politik und Medien, eine verhängnisvolle Affäre?“ gefreut.

Kreisschatzmeister Sebastian Löw berichtete über die Finanzen des Kreisverbandes und durchaus positive Mitgliederentwicklung.

Nach Entlastung des Vorstandes wurde Rechtsanwältin Bettina Illein einstimmig im Amt bestätigt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Florian Fleming aus Ortenburg gewählt. Dieser löste Dr. Detlev Werner aus Pocking ab, der seit kurzem Vorsitzender der FDP Niederbayern ist und nicht mehr zur Wahl antrat. Wiedergewählt wurden Birgit Danninger aus Pocking als Kreisschriftführerin und Sebastian Löw aus Pocking als Kreisschatzmeister, die sich in der Vergangenheit beide bestens in ihren Ämtern bewährt hatten und durch Zuverlässigkeit und Kompetenz ausgezeichnet hatten, wie Illein dankbar betonte. Beisitzer wurden FDP Kreisrat Hansi Brandl aus Vilshofen, Vorsitzender des FDP Ortsverbandes Pocking/Bad Füssing Martin Probst und Bezirksvorsitzender Dr. Detlev Werner aus Pocking. Zu Delegierten zum Landesparteitag wurden gewählt: Heinz Münzberg, Dr. Detlev Werner, Martin Probst und Bettina Illein, Ersatzdelegierte Hans Brandl, Sandra Brandl, Dustin Waskow und Joachim Pach, Delegierte zum Bezirksparteitag wurden Florian Fleming, Martin Probst, Bettina Illein und Zormeier Josef, Ersatzdelegierte Sandra Brandl, Dustin Waskow, Heinz Münzberg und Birgit Danninger.

Der 17 jährige Schüler Dustin Waskow war erst vor wenigen Tagen der FDP beigetreten. In seiner Vorstellung betonte er, dass es in seinen Augen sehr wichtig sei, dass man gerade als junger Mensch in diesen Zeiten ein klares Statement setze. Die FDP sei für ihn die Partei, die schon immer für Europa stand und zeige, dass man mit rationalem Denken bessere Ergebnisse erzielen könne als mit konservativen bzw. voreingenommenen Ansichten.

In ihrem Schlusswort bedankte sich Illein für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen. Der Bundestagswahl 2017 sehe sie gespannt entgegen. Die Gesellschaft brauche eine Partei, die für Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und Freiheit, Entbürokratisierung und Stärkung des Mittelstandes stehe.  Hierfür werde sie weiter sehr gerne arbeiten, mit den Mitgliedern des Kreisverbandes stehe ihr hier das beste Team, das man sich wünschen kann, zur Seite , und in Armin Sedlmayr habe man einen kompetenten Direktkandidaten für Passau.

Neu gewählter stellvertretender Kreisvorsitzender Florian Fleming aus Ortenburg

Neu gewählter stellvertretender Kreisvorsitzender Florian Fleming aus Ortenburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *